Loading...
Unsere Dienstleistungen 2018-11-01T13:26:11+00:00

GESCHÄFTSZWEIG: ZERTIFIZIERUNG

Qualitätsmanagementsysteme

Diese internationale Norm bestimmt die Anforderungen bezüglich des Qualitätsmanagementsystems für den Fall, wenn eine Organisation

  • nachweisen muss, dass sie fähig ist, kontinuierlich ein Produkt zu liefern oder eine Dienstleistung zu gewähren, was den Kundenanforderungen, sowie den anwendbaren Rechtsregeln und den sonstigen Regelungsanforderungen entsprechen,
  • ihr Ziel die Erhöhung der Kundenzufriedenheit mit der erfolgreichen Anwendung des Systems zusammen mit den Prozessen ist, die für die Entwicklung des Systems, sowie die Konformität mit den Kundenanforderungen, sowie den anwendbaren Rechtsregeln und den sonstigen Regelungsanforderungen haften.
  • Alle Forderungen der Norm sind von allgemeiner Gültigkeit und können der Absicht nach für jede Organisation ohne die Beachtung von ihrem Typ, dem gelieferten Produkt und der gewährten Dienstleistung verwendet werden.

 

Umweltmanagementsysteme

Diese internationale Norm bestimmt die Anforderungen für ein Umweltmanagementsystem, das eine Organisation für die Verbesserung seiner Umweltleistung verwenden kann. Diese internationale Norm war dafür vorgesehen, dass es von einer Organisation verwendet wird, was sich danach strebt, dass ihre Umweltverantwortlichkeiten auf systematischer Art verwaltet werden, wodurch sie zur Umweltbedingung der Nachhaltigkeit beiträgt. Diese internationale Norm hilft der Organisation dabei, dass die für das Umweltmanagementsystem geplanten Ergebnisse erreicht, was Werte für die Umwelt, die Organisation und die betroffenen Parteien schafft. Im Einklang mit der Umweltpolitik der Organisation enthalten die geplanten Ergebnisse des Umweltmanagementsystems:

  • die bessere Umweltleistung;
  • die Erfüllung der Konformitätsanforderungen;
  • das Erreichen der Umweltziele.

Diese internationale Norm kann unabhängig von der Größe, Art und vom Typ bei jeder Organisation verwendet werden, sowie sie bezieht sich auf die Umweltfaktoren ihrer Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen, die von der Organisation so bestimmt werden, dass sie diese unter Aufsicht halten oder mit dem Durchdenken der Lebenszyklusanschauung beeinflussen kann.

Diese internationale Norm formuliert keine konkreten Kriterien im Zusammenhang mit der Umweltleistung. Diese internationale Norm kann teils oder ganz für die methodische Entwicklung des Umweltmanagements verwendet werden. Die Anforderungen der Entsprechung für diese internationale Norm können aber nicht akzeptiert werden, es sei denn, wenn alle Anforderungen der Norm ins Umweltmanagementsystem der Organisation eingebaut und ohne Ausschluss erfüllt werden.

Die Grundlage dieser Norm ist die Norm ISO 9001, aber sie formuliert Sonderbedingungen für die Organisationen, die Produkte für die Fahrzeugindustrie und Ersatzteile mit dieser Bestimmung herstellen.

Man erwartet die Anwendung folgender Qualitätssicherungsmethoden wie zum Beispiel:

FMEA – Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

PPAP – Produktionsteil- Abnahmeverfahren

SPC – statistische Prozesslenkung

APQP – Qualitäts- und Produktionsplanung

MSA – Messsystemanalyse

Control Plan – Kontrollplan

AIAG – Termindiagramm

DOE – Planung von Experimenten

5S (5A) – Arbeitsgestaltung: Sicherung der Sauberhaltung und Regelung der Produktionsräume

Anwendung von Benchmark-Methoden

LEAN-Methoden, Mittel

Es ist ein vom deutschen Verband der Automobilindustrie (VDA) ins Leben gerufenes Qualitätsmanagementsystem. Seine Grundlage sind die Normen ISO 9001 und ISO 9004, aber es formuliert Sonderbedingungen für die Organisationen, die Produkte der Automobilindustrie herstellen.

Informatik. Sicherheitstechnik. Informationssicherheitsmanagementsysteme.

Diese internationale Norm erteilt Forderungen für die Gestaltung. die Einführung und die Aufrechterhaltung eines Systems für Informationssicherheitsmanagement und für seine kontinuierliche Entwicklung im Umfeld der betroffenen Organisation. Diese internationale Norm enthält Forderungen auch für die nach den Ansprüchen der Organisation richtenden Vermessung und Verwaltung der Risiken der Informationssicherheit. Die in dieser internationalen Norm aufgestellten Forderungen sind von allgemeiner Gültigkeit und der Absicht nach für jede Organisation – ohne Beachtung vom Typ, von der Größe und Art – anzuwenden. Der Ausschluss von keiner einzigen Forderung in den Kapiteln 4-10 kann akzeptiert werden, wenn eine Organisation die Entsprechung an diese internationale Norm stellt.

Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Qualitätsmanagementsysteme. Auf der Norm EN ISO 9001:2008 basierende Forderungen

Diese europäische Norm bestimmt die Forderungen des Qualitätsmanagementsystems für den Fall, wenn eine Organisation

– nachweisen muss, dass sie fähig ist, kontinuierlich Dienstleistungen im Gesundheitswesen zu gewähren, die den Kundenanforderungen, sowie den anwendbaren Rechtsregeln und sonstigen Regelungsbedingungen, sowie weiteren Fachstandards entsprechen,

– das Ziel der Organisation ist die Erhöhung der Kundenzufriedenheit mit der erfolgreichen Anwendung des Systems, darunter versteht man die kontinuierliche Entwicklung des Managementsystems, der klinischen Prozesse, sowie die Gewährung der Erfüllung der Forderungen bezüglich der Qualitätsmerkmale (richtige, fachgerechte Versorgung, Bereitstellung, Kontinuität der Versorgung; Effektivität, Wirksamkeit, Gerechtigkeit, auf Nachweis/ Kenntnissen basierende Versorgung; krankenorientierte Versorgung, auch mit der physischen, psychologischen und gesellschaftlichen Unverletzlichkeit; die Einbeziehung des Patienten, die Patientensicherheit; die Aktualität/ die Zugänglichkeit). Die materialartigen Produkte – wie zum Beispiel die Geweben, Bluterzeugnisse, Medikamente Produkte aus Zellkulturen und medizintechnische Mittel sind nicht die zentralen Teile des Anwendungsbereiches der Norm, weil auf diese sich eine sonstige Regelung bezieht. Diese europäische Norm konzentriert auf die Forderungen der klinischen Prozesse. Auch die Organisationen können die Forderungen dieser europäischen Norm anwenden, deren Qualitätsmanagementsystem die Forschungs- und Schulungsprozesse oder alle von diesen enthält, wenn diese vorhanden sind. Das Ziel dieser europäischen Norm ist, dass die Forderungen in der Norm EN ISO 9001:2008, sowie der Begriff „Produkt“ und die Kundenaspekte nach den eigenartigen Bedingungen gerichtet und präzisiert werden, wo die Produkte hauptsächlich Dienstleistungen, die Kunden in erster Linie Patienten sind. Diese europäische Norm konzentriert sich auf die klinischen Prozesse und die Verwaltung ihrer Risiken, um die Dienstleistung im Gesundheitswesen in guter Qualität fördern zu können.

Diese europäische Norm:

  •  schreibt die Forderungen von Annäherungsmethoden vor, mit denen die Organisation fähig ist, die Dienstleistung im Gesundheitswesen in guter Qualität zu realisieren;

  • kann von der Führung auf jeder Ebene der die Dienstleistung im Gesundheitswesen gewährenden Organisation angewendet werden, damit das Qualitätsmanagementsystem eingeführt und aufrechterhalten wird oder von einsetzbaren internen oder externen Parteien, auch die Zertifizierungskörperschaften mitverstanden, dass diese die Fähigkeit der Organisation bewerten, in welchem Maß die Organisation die Bedürfnisse und Erwartungen der Patienten, sowie sonstiger Kunden erfüllen kann;

  • kann für Dienstleistung im Gesundheitswesen gewährende Organisationen unabhängig von deren Aufbau, Organisation, Eigentümer, Größe und vom Typ der von ihnen gewährten Dienstleistung im Gesundheitswesen angewendet werden;

  • kann zum Beispiel für primäre Dienstleistung im Gesundheitswesen, Dienstleistung vor der Ankunft im Krankenhaus und im Krankenhaus, Dienstleistung dritten Grades, Pflegeheime, Hospize-Einrichtungen, vorbeugende Dienstleistung im Gesundheitswesen, die mentale Dienstleistungen im Gesundheitswesen, die Dienstleistungen der Zahnmedizin, Physiotherapie/ Heilgymnastik, Dienstleistungen der Berufsmedizin und Apotheken;

  • konzentriert auf die Forderungen der klinischen Prozesse. Auch die Organisationen können die Forderungen der europäischen Norm anwenden, die deren Qualitätsmanagementsystem die Forschungs- und Schulungsprozesse oder alle von diesen enthält, wenn diese vorhanden sind. Wenn welche Forderung(en) dieser europäischen Norm auch immer wegen der Art und des Produktes der die Dienstleistung im Gesundheitswesen gewährenden Organisation nicht angewendet werden kann (können) (auch die Dienstleistungen einverstanden), dann kann man den Ausschluss von dem (denen) überlegen. Wenn man Ausschlüsse durchführt, kann die dieser Norm erfolgte Entsprechung nur dann akzeptiert werden, wenn diese Ausschlüsse sich auf die Forderungen vom Kapitel 7 beschränken und keine Wirkung auf die Fähigkeit oder Verantwortung der die Dienstleistung im Gesundheitswesen gewährenden Organisation haben, dass sie den Kundenforderungen, sowie den einsatzbaren Rechtsregeln und sonstigen Regelungsforderungen entsprechendes Produkt leisten (Dienstleistung gewähren).

Energiemanagementsysteme.

Diese internationale Norm bestimmt Forderungen zur Gestaltung, Einführung, Aufrechterhaltung, Entwicklung eines Energiemanagementsystems, dessen Ziel ist, für die Organisation zu ermöglichen, dass sie eine Annäherungsmethode im Interesse der kontinuierlichen Erhöhung der Energieleistung samt der Energieeffizienz, der Energieverwendung und des Verbrauchs anwendet. Diese internationale Norm bestimmt Forderungen, die zur Energieverwendung und zum Verbrauch anzuwenden sind, die Messungen, Dokumentationen, Berichte, Planungen und die Beschaffungsübungen von Geräten, Systemen, Prozessen, sowie das Personal mitverstanden, das zur Energieleistung beiträgt. Diese internationale Norm ist in jedem veränderlichen Fall anzuwenden, der auf die Energieleistung eine Auswirkung hat, beobachtet und von der Organisation beeinflusst werden kann. Diese internationale Norm schreibt keine Leistungskriterien im Zusammenhang mit der bestimmten Energie vor. Diese internationale Norm wurde so entworfen, dass sie auch selbständig verwendet, aber mit anderen Managementsystemen harmonisiert oder in denen integriert werden kann. Diese internationale Norm kann bei jeder Organisation verwendet werden, die nachweisen kann, dass sie seine eigene Energiepolitik erfüllt und es auch für andere erklären will, sowie ihre Konformität mit Selbstbewertung und einer eigenen Konformitätserklärung oder mit der Zertifizierung ihres Energiemanagementsystems durch eine externe Organisation bekräftigte. Anhang A dieser internationalen Norm erteilt Informationen über die Anwendung.

Mit der Anwendung des Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutzmanagementsystems (OHSAS) können die eventuellen Risiken bestimmt und analysiert und die einschlägigen Risiken ausgewertet werden, die als Grundlagen der Planung und Gestaltung von Zielen und Programmen verwendet werden können, die die Verbesserung der Sicherheit der Angestellten erzielen. Mit der Bestimmung der Verantwortlichkeiten und der Schulung der Arbeitskraft macht man Schutzmaßnahmen und bereitet man sich für die Verwaltung welcher möglichen Notsituation auch immer vor.

Das System kann im Fall von aller Art von Unternehmen angewendet und zertifiziert werden.

Lebensmittelsicherheitsmanagementsysteme. Forderung im Bezug auf die an der Lebensmittelkette teilnehmenden Organisationen.

Als Reaktion auf die erhöhten Ansprüche nach sicheren Lebensmitteln, sowie die auf der ganzen Welt verbreiteten Versorgungssysteme wurde die internationale Norm ISO 22000:2005 bezüglich des Managementsystems der Lebensmittelsicherheit. Die Norm beschäftigt sich im Bezug auf alles, aber innerhalb der Grenzen der Vernünftigkeit mit der Lebensmittelsicherheit. Die mit der Herstellung von Lebensmitteln sich beschäftigenden oder eine damit eng verbundene Tätigkeit ausübende Organisationen müssen sämtliche Grundforderungen dazu erfüllen, dass sie für diese Tätigkeit geeignet werden. Die Norm ISO 22000:2005 beinhaltet die Grundprinzipien von HACCP und die Schritte deren Realisierung, gleichzeitig folgt sie dem Aufbau der Norm ISO 9001:2008, was die Harmonisierung der zwei Systeme ermöglicht. Die Norm ist elastisch genug dazu, dass jede Organisation diese unabhängig von ihrer Größe, der Kompliziertheit ihrer Tätigkeit und ihrem Entwicklungsniveau verwendet.

A HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points – Gefahrenanalyse kritischer Lenkungspunkte) identifiziert durch Gefahrenanalyse und kritische Lenkungspunkte die auftauchenden potentiellen Gefahren, dadurch können sie bei der Herstellung von Lebensmitteln vermieden werden. Mit der Anwendung wird die Hygiene für die Verbraucher beim Umgang mit Lebensmitteln garantiert. Mit der Einführung der Vorschriften von HACCP kann die hervorgehobene Behandlung der Hygiene und der Lebensmittelsicherheit nachgewiesen werden.

An der gesamten Lebensmittelkette zertifizieren wir die Unternehmen von den Herstellern der Rohmaterialien, von den Herstellern von Futtermitteln über die Gastronomie und die Lebensmittelhersteller ganz bis zum Handel.

Nachweis der HACCP-Systeme erfolgt den Forderungen der Vorschrift Nr. 1-2-18/1993 von Codex Alimentarius Hungaricus entsprechend.

Lerndienste für nicht formale Schul-und Berufsbildung
Grundvoraussetzungen für Dienstleister.

Zertifizierung von Dienstleistungen für Raumpflege. Das gut integrierbare Forderungssystem mit den Vorschriften der Normen ISO 9001, ISO 14001 und MSZ 28000.

Qualitätsmanagement – Kundenzufriedenheit – Verwaltung von Kundenbeschwerden für Organisationen.

Diese internationale Norm wird richtweisend genutzt und ist für die Planung und die Einführung von aller Art von Verwaltungsprozessen von Kundenbeschwerden – auch wenn diese sich auf Handels- oder Nicht-Handelstätigkeiten beziehen, auch den elektronischen Handel mitverstanden – effektiv und wirksam. Das Ziel ist, dass es den diese anwendenden Firmen und ihre Kunden, sowie allen sonstigen Betroffenen in Beschwerdefällen zugute kommt.

Die beim Beschwerdenmanagementprozess erworbene Information kann zur Entwicklung der Produkte und Prozesse verwendet werden und falls die Beschwerden entsprechend gemanagt werden, das kann auch die Beurteilung des Unternehmens unabhängig von der Größe, Lage und des Sektors verbessern.

Sie kann mit den Normanforderungen von ISO 9001 ausgezeichnet integriert werden, was auch die Grundlage der Zertifizierung bilden kann.

OFFERTENANFRAGE

GESCHÄFTSZWEIG: PRODUKT

Im Fall der zu vertreibenden Produkte führen wir die Überprüfungen und Expertisen der Erfüllung der zum Vertreiben nötigen gesetzlichen, Verordnungs- und sonstigen Erwartungen, sowie der Qualitätsanforderungen aufgrund der Herstellerdokumente und der von einer unabhängigen dritten Partei ausgestellten Dokumente bezüglich der Produktqualifikation durch. Dessen Ziel ist, dass unsere Auftraggeber die Produkte auf den potentiellen (vor allem ungarischen) Märkten mit einer größeren Verwertungssicherheit platzieren können, wodurch auch die Zuversicht der Kunden erhöht wird.

Das Ziel unserer Tätigkeit ist die aktive Hilfeleistung je Produkt, die Erschließung der Mehrerwartungen des Marktraumes der Europäischen Union für unsere Auftraggeber.

Maschinensicherheit. Die allgemeinen Prinzipien der Gestaltung. Risikobewertung und Risikoverringerung.

Maschinensicherheit. Die mit der Sicherheit zusammenhängenden Konstruktionsteile der Steuerungssysteme. Teil 1: Die allgemeinen Prinzipien der Gestaltung.

Maschinensicherheit. Die mit der Sicherheit zusammenhängenden Konstruktionsteile der Steuerungssysteme. Teil 2: Validierung.

Im Fall der zu vertreibenden Produkte führen wir die Überprüfungen und Expertisen der Erfüllung der zum Vertreiben nötigen gesetzlichen, Verordnungs- und sonstigen Erwartungen, sowie der Qualitätsanforderungen aufgrund der Herstellerdokumente und der von einer unabhängigen dritten Partei ausgestellten Dokumente bezüglich der Produktqualifikation durch. Dessen Ziel ist, dass unsere Auftraggeber die Produkte auf den potentiellen (vor allem ungarischen) Märkten mit einer größeren Verwertungssicherheit platzieren können, wodurch auch die Zuversicht der Kunden erhöht wird.

Das Ziel unserer Tätigkeit ist die aktive Hilfeleistung je Produkt, die Erschließung der Mehrerwartungen des Marktraumes der Europäischen Union für unsere Auftraggeber.

Von der CE-Kennzeichnung muss man wissen, dass es eine einheitliche Kennzeichnung ist, deren Bedeutung aus dem folgenden Ausdruck stammt: Conformité Européenne = europäische Konformität.

Infolge der freien Bewegung der Waren in der Europäischen Union wurde es eine grundlegende Erwartung, dass nur sicheres Produkt in den Vertrieb gelangen kann. Zur Sicherung dieses Zieles sind zahlreiche Verordnungen, Richtlinien zustande gekommen, die Sicherung deren Einhaltung in erster Linie die Aufgabe der Behörden der Mitgliedstaaten bildet. Es ist also wichtig, dass nur die Produkte auf dem Binnenmarkt der Europäischen Union vertrieben werden können, die den Anforderungen der Rechtsregeln entsprechen.

Die CE-Kennzeichnung ist eigentlich eine Meldung an die Behörden. Das Logo bestätigt, dass das auf dieser Weise markierte Produkt die einschlägigen Forderungen und Vorschriften erfüllt.

Die Zertifizierung der Konformität kann einerseits so erfolgen, dass der Hersteller oder der erste Vertreiber des Produktes innerhalb der Europäischen Union mit der Unterzeichnung des Zertifikats der Konformität persönlich dafür Haftung übernimmt, dass das Produkt die einschlägigen Forderungen erfüllt. Andererseits kann er auf das Verlangen der Behörde die technische Dokumentation des Produktes bzw. – wenn es nötig ist – das Typenprüfungszertifikat der Europäischen Gemeinschaft vorlegen.

Der Beschluss Nr. 93/465/EWG des Rates vom 22. Juli 1993 über die Module der verschiedenen Etappen der Verfahren für Konformitätsbewertung und über die Regeln, die die Angabe und die Nutzung der CE-Kennzeichnung festlegen und in den technischen Harmonisierungsrichtlinien genutzt werden, ist auf dem Gebiet der Republik Ungarn direkt gültig.

Es gilt für die Hersteller aller Produkte, die die im Beschluss Nr. 90/683/EWG des Rates vorgeschriebenen, unter die Geltung der technischen Harmonisierungsrichtlinien gehörenden Industrieprodukte auf dem Gebiet der Europäischen Union vertreiben wollen. Bei Bedarf unserer Kunden können wir in den die Module der Erfüllung der CE-Kennzeichnung erfüllenden Prüfungen, den anschließenden Zertifizierungen Hilfe leisten.

OFFERTENANFRAGE

GESCHÄFTSZWEIG: SCHULUNG 

Gemäß der Aufrechterhaltung der normgerechten Managementsysteme organisieren wir Bildungen für internen Auditor und Systemmanager.
OFFERTENANFRAGE